vitalfeld-header

Vitalfeldtherapie

Sämtliche Körpersysteme stehen in Wechselwirken miteinander – nicht nur auf chemische, sondern auch auf elektromagnetische Weise. Der Informationsaustausch zwischen den Zellen und dem Gewebe lässt sich messen und anhand von Unregelmäßigkeiten auf Funktionsstörungen im Körper schließen. Umgekehrt lassen sich auf elektromagnetische Weise Funktionsstörungen des Organismus positiv beeinflussen. Die Vitalfeld-Therapie eignet sich folglich sowohl zur Diagnostik über das Global-Diagnostik-System, als auch zur gezielten Behandlung von Störungen und Disharmonien des Organismus

Global-Diagnostik


Das Global-Diagnostik-System erlaubt es schmerzfrei und schnell eine umfassende Bestandsaufnahme des energetischen Zustandes des Körpers zu ermitteln. Des Weiteren kann durch die BIA-Messung und den persönlichen Körperdaten ein präziser Überblick über Wasser, Fett und fettfreie Masse erstellt werden, welches zur Behandlung wichtige Informationen gibt, bzw. zur Kontrolle hilfreich sein kann.

global-diagnostik

Vitalfeld-Therapie


Mitotherm

Die Behandlung über das Vitalfeld erfolgt über Mikroströme, naturnahe elektromagnetische Felder, Impulse, Frequenzen, u.Ä., die im Gesundheits- und Kosmetikbereich schon sehr lange bekannt sind. Die Vitalfeld Technologie bietet eine schmerzfreie Methode diese Schwingungen (Frequenzspektren) zum Nutzen für den Körper einzusetzen.

Orthomolekulare Medizin

Den Grundstein für die orthomolekulare Medizin legte der Biochemiker und zweifache Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994) 1968. Pauling selbst definierte sie so: „Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind“. Es kommt darauf an sowohl in der Prophylaxe, als auch in der Therapie die Menschen individuell und bedarfsorientiert mit Nährstoffen (Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, essenziellen Fettsäuren, Aminosäuren und Enzymen)zu versorgen. Eine Grundannahme besteht darin, dass Menschen die täglich benötigten Vitalstoffe meist nicht ausreichend aufnehmen.

Ein Nährstoffdefizit kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Dazu gehört beispielsweise eine sehr einseitige Ernährung oder eine Lebensweise, die mit häufigem Fast-Food-Konsum einhergeht. Oft wird auch übersehen, dass nicht alle Nährstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, auch tatsächlich ins Blut aufgenommen werden und damit den Zellen zur Verfügung stehen. Der Darm ist eine große Resorptionsbarriere vieler Nährstoffe: Wenn der Darm bzw. die Verdauung nicht einwandfrei funktionieren (Entzündungen, Dysbiose, Mangel an Verdauungssäften), werden die Nährstoffe nicht richtig aufgenommen.

orthomolekulare-medizin

Valide wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit der Orthomolekularen Medizin liegen nicht ausreichend vor, die wissenschaftlichen Lager haben noch keinen Konsens gefunden. Sie gehört demnach zu den alternativmedizinischen Disziplinen.

Grundsätzlich sei noch angemerkt, dass die Vitalfeld-Therapie in Deutschland weder von der evidenzbasierten Medizin anerkannt, noch bezüglich Wirkung und Wirksamkeit durch valide wissenschaftliche Studien bewiesen ist. Alle „Anwendungsgebiete“ der Vitalfeld-Therapie sind demzufolge aus rechtlicher Sicht derzeit Beobachtungen einzelner Therapeuten ohne Anspruch auf wissenschaftliche Anerkennung. So sind alle Hinweise zu verstehen. Fragen Sie mich gerne zu diesem Thema.