Chiropraktik Diagnose01

Chiropraktik nach Dr. Ackermann

Die Chiropraktik nach Dr. Ackermann ist eine gezielte Behandlungsmethode, die besonders Wert legt auf eine genaue Diagnostik und möglichst schonende und sanfte Behandlungsimpulse. Ziel der Chiropraktik ist es, die normale Beweglichkeit der Gelenke und Wirbelsäule wiederherzustellen. Der Chiropraktiker berücksichtigt unter anderem Störungen im Bereich der Gelenkbewegung sowie Verschiebungen (Subluxation). Durch gezielte Griffe wird versucht, Fehlstellungen von Gelenken und Wirbeln zu korrigieren. Durch die Auflösung von Blockaden wird das vegetative Nervensystem angeregt, die körpereigene Regulation aufzunehmen und eine Normalisierung der Körperfunktionen zu erreichen.

Atlas-Axis-Therapie


Die Atlas-Axis-Therapie ist ein wichtiger Teilaspekt des gesamten Diagnose- und Behandlungskonzeptes. Der Atlas trägt die Last des Kopfes. Es gibt im Körper kaum einen Bereich, wie zwischen Schädel Atlas und Axis, bei der Nervenstrukturen, -rezeptoren, Gefäße, Muskeln, Bänder u.a. in so einem engen Raum zusammen finden. Zudem sind in direkter Nähe das Kiefergelenk, das Innenohr und das Gleichgewichtszentrum vorhanden. Daher ist es nachvollziehbar das es bei Störungen in diesem Bereich zu mannigfaltigen Erkrankungsbildern kommen kann. Doch für eine sinnvolle und effektive Diagnostik und Behandlung ist die Betrachtung des gesamten Skelett-, Muskel- und Bandsystems unbedingt notwendig.

Chiropraktik Kopf01

MET: Muskel-Energie-Technik

Schulter

Die Muskel-Energie-Technik ist eine sanfte manuelle Methode, die die Beweglichkeit von Skelett- und Muskelsystem als Ziel hat. Die Methode wirkt ohne Impuls auf die Gelenke ein um diese wieder in ihre natürliche Position und damit ihre Funktionsweise zurück zu führen.

KISS-Syndrom

KiSS ist die Abkürzung für Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung. Sie beschreibt nach Manualmediziner und Chirurgen Heiner Biedermann einen Zusammenhang von Fehlstellungen der Halswirbelstrukturen und eine Reihe von Verhaltensstörungen im Säuglings- und im Kleinkindalter

Breuss-Massage

Die Breuss Massage ist eine sanfte Wirbelsäulen Massage, die anstrebt den Rücken vorsichtig zu dehnen, auszurichten und die Regeneration zu fördern.

Sie wurde vom Österreicher Rudolf Breuss (1899 - 1990) entwickelt und kann sehr gut mit anderen Methoden kombiniert werden.

Auch nach einer chiropraktischen Behandlung oder auch als eigenständige Massagetherapie kann die Breuss Massage oft noch eine zusätzliche Entspannung und Streckung der Wirbelsäule erreichen.

Die Massage wird sehr sanft ausgeführt, sollte nicht schmerzhaft sein und läßt sich ohne Probleme beliebig häufig wiederholen.
Die Breuss-Massage ist eine feinfühlige und manuelle Rücken-Streck-Massage die zur Lösung von psychisch-seelischen, energetischen und körperlichen Blockaden begleitend eingesetzt werden kann.

Ohrakupunktur

Die Chiropraktik ist eine Methode, die auch von Ärzten, dort eher manuelle Medizin genannt, ausgeübt wird. Sie wird, je nach Ausbildungsverfahren, von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, wenig bis gar nicht anerkannt, zumal auch die Studienlage zur Beweisführung der Wirkung relativ unzureichend ist und bestimmte Richtungen nicht den schulmedizinischen Vorstellungen von den Krankheitsbildern entsprechen. Fragen Sie uns gerne.